Veröffentlicht am

Handy mit Fernseher Verbinden USB und HDMI

Handy mit Fernseher Verbinden

Handy mit Fernseher Verbinden USB und HDMI

Handy mit Fernseher Verbinden USB und HDMI – Egal, wie groß Ihr Android-Smartphone oder Tablet-Bildschirm ist, gibt es Zeiten, in denen Sie Ihre Fotos und Videos noch größer anzeigen möchten.

Gute Nachrichten: Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihre Medien auf Ihrem Fernseher zu teilen, auch wenn es nicht das neueste Modell ist. Alles, was Sie brauchen, sind einige kostengünstige Apps oder Adapter und um Handy mit Fernseher verbinden einfach wie Bonjour ist.

Handy mit Fernseher Verbinden USB – Kabelgebundene Optionen wie HDMI

Die einfachste, billigste und stressfreieste Art, Ihr Handy mit Fernseher verbinden zu können, ist eine kabelgebundene Verbindung über den HDMI-Anschluss. HDMI überträgt unkomprimiertes Video und Audio in einem einzigen Kabel, was die Einrichtung erheblich vereinfacht. Es liefert auch die zuverlässigste Verbindung, ohne das Puffer- und Tiefkühlpotential von drahtlosem Streaming.

In den meisten Fällen können Sie die Anzeige Ihres Geräts nur auf Ihrem Fernseher spiegeln. In diesem Fall sollten Sie Ihr Smartphone oder andere Apps nicht verwenden, während Sie sich diesen Film ansehen. Einige Apps wie Amazon Prime und Netflix können jedoch auch verwendet werden bieten Wiedergabesteuerungen, im Wesentlichen verwandeln Sie Ihr Handy in eine Fernbedienung.

Handy auf TV übertragen mittels HDMI

Es ist noch nicht lange her, dass Android-Geräte einen HDMI-Anschluss haben. Dies waren nicht die normalen-Ports, die man auf Fernsehern und Laptops findet, sondern eher ein Mini-HDMI- oder ein Micro-HDMI-Port.

Wenn Sie eines dieser älteren Geräte haben, müssen Sie nur das entsprechende Kabel – HDMI zu Mini-HDMI oder HDMI zu Micro-HDMI, das Sie für wenige Euros bei Amazon kaufen können – kaufen und ein Ende an Ihr Gerät anschließen und der andere in deinen Fernseher. Stellen Sie dann das Fernsehgerät auf die entsprechende Eingangsquelle und starten Sie Ihre bevorzugte Streaming-Service-App oder Mediendatei.

Wenn Ihr Android-Gerät über einen Micro-HDMI-Anschluss verfügt, können Sie ein Micro-HDMI-zu-HDMI-Kabel wie dieses von BlueRigger verwenden, um es an Ihr Fernsehgerät anzuschließen.

Handy mit Fernseher Verbinden USB -zu-HDMI

Es ist jedoch viel wahrscheinlicher, dass Ihr Gerät nur über einen microUSB-Anschluss verfügt und Sie es als Ausgang verwenden müssen. Dafür müssen Sie einen USB-zu-HDMI-Konverter kaufen, um die Signale von Ihrem Telefon in etwas umzuwandeln, das Ihr Fernsehgerät anzeigen kann. USB-HDMI-Konverter gibt es in zwei Varianten: Mobile High-Definition Link (MHL) und Slimport.

MHL ist der ältere Standard, und MHL-Adapter und -Kabel sind in zwei Arten verfügbar – passiv und aktiv. Passive Kabel wandeln das Signal nicht selbst um, da sie für die Verwendung mit MHL-fähigen Fernsehern gedacht sind, eine Rasse, die dank der zunehmenden Verbreitung von drahtlosem Bildschirm schnell den Weg des Dodo geht.

(Wenn Sie jedoch nach einem MHL-fähigen Fernsehgerät suchen, suchen Sie nach den Buchstaben “MHL” neben einem seiner HDMI-Anschlüsse oder überprüfen Sie diese umfassende Liste für Ihr Modell.)

Wenn Ihr Fernseher nicht MHL-fähig ist, benötigen Sie ein aktives Kabel. Diese machen die eigentliche Konvertierung und können daher mit jedem modernen Fernseher verwendet werden. Aber weil sie mit diesem schweren Heben umgehen, benötigen sie auch eine eigene Stromquelle, typischerweise in Form eines USB-Netzadapters.
In einem typischen Szenario verbindet sich der Adapter mit dem microUSB-Anschluss Ihres Geräts, dem HDMI-Anschluss Ihres Fernsehgeräts und einem USB-Kabel, das an eine Steckdose angeschlossen ist.

Es gibt Adapter, die keine externe Stromversorgung benötigen (sie ziehen ein wenig von Ihrem Gerät ab), wie zum Beispiel der Slimport-Adapter für das LG G Flex 2, der Signale für VGA-, DVI- und Display Port-Displays sowie HDMI konvertieren kann.

Sie können beide Arten von Konvertern im Bereich von Euro 15 bis Euro 25 finden. Die Herausforderung bei diesen beiden Standards besteht darin, dass die Unterstützung von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedlich ist. Vergewissern Sie sich vor dem Kauf eines Adapters, welche verdrahteten Optionen für Ihr bestimmtes Gerät verfügbar sind.

Wenn Sie lieber nicht an Ihren Fernseher gebunden sind, gibt es mehrere Möglichkeiten, Ihr Smartphone drahtlos zu verbinden. Sie können nicht nur frei mit Ihrem Gerät navigieren, sondern auch die Wiedergabe Ihrer Medien von Ihrem Telefon oder Tablet auf das Fernsehgerät übertragen, anstatt nur die Anzeige zu spiegeln. Auf diese Weise können Sie weiterhin Multitasking durchführen.

Tablet mit Fernseher verbinden mit Chromecast

Mit Chromecast können Sie Medien von Diensten wie Netflix von Ihrem Telefon auf Ihren Fernseher übertragen und Ihr Telefon als Fernbedienung verwenden.

Die benutzerfreundlichste Möglichkeit, Ihr Gerät drahtlos mit Ihrem Gerät zu verbinden, ist der Chromecast von Google. Dieser etwa 35 Euro-Dongle wird an Ihren Fernseher angeschlossen und ermöglicht es Ihnen, das Display Ihres Android-Smartphones oder Tablets zu verbinden.
Einrichten ist ganz einfach.

  1. Schließen Sie den Chromecast an einen der HDMI-Anschlüsse Ihres Fernsehgeräts und das USB-Kabel an eine Stromquelle an.
  2. Laden Sie die Google Home App herunter und folgen Sie den Anweisungen, um den Chromecast mit Ihrem WLAN zu verbinden.
  3. In unterstützten Apps wie Netflix sehen Sie ein Cast-Symbol oben rechts oder unten rechts auf dem Bildschirm.
  4. Tippen Sie darauf und wählen Sie dann Ihren Chromecast aus der Geräteliste aus.
  5. Die Medien werden auf Ihrem Fernsehgerät wiedergegeben, und Sie können Ihr Gerät und seine Apps weiterhin verwenden.

Während jedes Gerät, auf dem Android v4.4.2 oder höher ausgeführt wird, die Funktion “Bildschirmpräsentation” unterstützt, tun einige es besser als andere. Überprüfe diese Liste der Cast-optimierten Geräte, um zu sehen, ob deine eine davon ist.

Smartphone mit TV verbinden mit Miracast

Miracast ist ein älterer WLAN-Standard, aber immer noch eine brauchbare Alternative, wenn Ihr Gerät Android 4.2 (KitKat) oder Android 5 (Lollipop) verwendet. (Google hat die ursprüngliche Miracast-Unterstützung in Android 6 [Marshmallow] und später eingestellt.)

Miracast-Unterstützung ist in einigen Fernsehgeräten und Blu-ray-Playern integriert und wird in Amazon Fire TV und Fire TV Stick eingesetzt. Wenn Sie keinen von diesen haben, können Sie Miracast-Dongle für ungefähr 16 Euro kaufen.

Um Miracast zu verwenden, rufen Sie das Menü Einstellungen Ihres Geräts auf und wählen Sie dann Anzeige> drahtlose Anzeige. Schalten Sie “Wireless Display” am oberen Rand der Seite ein und es wird nach Ihrem Miracast-Gerät suchen. Wenn es erscheint, wählen Sie es aus. Entweder wird Ihr Miracast-Gerät eine Verbindung herstellen oder Sie werden aufgefordert, einen PIN-Code einzugeben.

Miracast-Unterstützung ist in Amazon FireTV Stick integriert.

Ein Vorteil von MIracast ist, dass es Digital Rights Management unterstützt. Wenn Sie gelegentlich auf Medien stoßen, die DRM-Beschränkungen erzwingen, können Sie sie problemlos übertragen. Damit ist das Tutorial zum Thema Handy mit Fernseher Verbinden USB  am Ende angekommen.

Handy mit Fernseher verbinden – Video und Tutorial

In diesem Video von Nero Software wird gezeigt wie man den Handy Bildschirm auf TV übertragen kann.

Hier wird gezeigt wie man das Handy auf TV übertragen kann

Handy mit HDMI mit dem Fernseher verbinden

Chromecast anschliessen und einstellen

Links
Pc-Magazin
Netzwelt
Techhive (Englisch)

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Amazon Alexa – Was ist Amazon Echo – Soll man einen Kaufen?

Amazon Alexa – Was kann die Sprachsteuerung in Verbindung mit Amazon Echo?

Amazon Alexa – Bei dem von Amazon Alexa gesteuerten Echo-Lautsprecher handelt es sich um sehr viel mehr als nur einen einfachen Lautsprecher. In der Tat hat das Gerät in der zweiten Generation weiterentwickelt und bietet sich nicht nur an um gang gut Musik zu hören, sondern auch für die Bereiche Smart-Home und als digitaler Assistent.

Amazon Alex Einführung

Amazon Alexa - Bei dem von Amazon Alexa gesteuerten Echo-Lautsprecher handelt es sich um sehr viel mehr als nur einen einfachen Lautsprecher.So lassen sich z.B. die Philips Hue Leuchten per Alexa steuern. So ist der Echo erstmal nur ein Kabelloser Lautsprecher der allerdings über sehr viele Talente verfügt. So gehören zu den Amazon Alexa Skills nicht nur das hören von Musik, die Sie selbstverständlich per Stimmeingabe auswählen können, auch die Suche im Internet oder das Aufstellen einer Einkaufsliste. Dazu gehört dann aber auch der Online-Einkauf oder das Abrufen des aktuellen Wetters. Weitere Features sind die Steuerung Ihrer Smart-Home-Geräte.

Amazon Echo (2. Gen.), Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu...
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Apple Music, Spotify, TuneIn und...
  • Tätigen Sie hands-free Anrufe zwischen Echo-Geräten, der Alexa App und Skype. Verbinden Sie sich direkt mit...

Amazon Alexa Skills

Amazon hat sein System der Sprachsteuerung nach der berühmten Bibliothek von Alexandria genannt. Das Ganze funktioniert sehr einfach und einfache Befehle lassen sich per Lausprecher ausführen. So ist es einfach per Befehl das Licht zu dimmen, oder Ein,- oder Ausschalten. Auch lassen sich Musiktitel auswählen. Dieser Ratgeber soll Ihnen dabei Helfen das Prinzip zu verstehen, ihre Privatsphäre schützen helfen und die besten kompatiblen Geräte zu entdecken.

Amazon Alexa AppAmazon Alexa einrichten

Amazon Alexa einrichten ist sehr einfach mit der Alexa Amazon App und sollte selbst Laien vor keine Probleme stellen. Das Besondere bei Alexa und Echo ist der Sprachassistent und die in der zweiten Generation erreichte Reaktionsfähigkeit. So gibt es für das Gerät eizuschalten keinen Knopf der gedrückt werden muss. Sie sprechen mit dem Lausprecher, das heißt Sie geben ihm Ihre Befehle und der Assistent führt diese in der Rege zuverlässig aus. Um mit Alexa zu arbeiten geben Sie ein vorher definiertes Codewort ein und dem entsprechenden Befehl. Allerdings müssen Sie dabei bedenken, dass Sie die richtigen Befehle aussprechen. Sie werden sich schneller daran gewöhnen als Sie am Anfang denken. Die Verwendung der Befehle wird mit der Zeit viel natürlich und auch die Reaktionszeit von Alexa wird immer schneller. Er ist dabei z.B. deutlich schneller als der Assistent von Apple, dem „Siri-Sprachassistenten“.

Für wen eignet sich Amazon Echo Alexa

Die Frage ob sich Amazon Echo Alexa für Sie eignet ist schnell beantwortet. Sie sollten den Lautsprecher auf keinen Fall kaufen, wenn Sie nur Musik hören möchten. Es gibt am Markt genügend sehr gute Lautsprecher die einen hervorragende und deutlich besseren Klang als den Echo leisten. Also kann der wirkliche Grund nur die Tatsache sein, dass sie Amazon Alexa als Sprachsteuerungsplattform, mit der sich die Interaktion bzw. die Steuerung einfach realisieren lässt nutzen. Einer der großen Vorteile von Amazon Echo Alexa ist, dass Sie nicht ständig Ihr Smartphone zur Verfügung haben müssen.
Mit dem Smartphone in der Hand können Sie sicher per App viele Geräte kontrollieren, aber sie brauchen halt das Gerät. Anders bei der Alexa Amazon App, dort haben sie neben der App immer noch die Sprachsteuerung. Das ist auch der bedeutende Unterschied zu Apples „Siri“ dort werden die Befehle ins Smartphone gehaucht. Bei Amazon Echo Alexa brauchen Sie nur die Stimme und alles geht quasi von selbst. Natürlich gibt es wie oben erwähnt die Alexa Amazon App, die brauche Sie aber nur zum Einrichten und nicht zum Steuern. Mit Amazon Echo Alexa lässt sich nicht nur Amazon Echo Spotify Musik hören, indem Sie den entsprechenden Befehl geben, sondern auch in einem dunklen Raum das Licht einschalten oder auch wieder ausschalten.

Sie können aber auch mit Hilfe von Alexa auf Wikipedia zugreifen, bei Kochrezepten lassen sich Maßangaben leicht ausrechnen oder konvertieren. Natürlich beherrscht Alexa auch Mathe und einen Kalender. So können Sie Alexa Befehlen einen Arzttermin zu ihrer To-Do-Liste hinzuzufügen.

Amazon Echo Smart Home

Dank Amazon Echo Smart Home Hubs lassen sich weitere Geräte hinzufügen, dadurch wird die Bedienung natürlich noch einfacher. Allerdings handelt es sich bei dem Echo um keinen alles umfassendes Smart-Home-System. Es wird auch weiterhin nicht möglich sein sehr komplexe Automatisierungen auszuführen. Es handelt sich bei Amazon Echo Alexa vielmehr um eine weitere interessante Schnittstelle für ihr Smart Home. Es bietet vor allem Funktionen die sich über eine App auf ihrem Smartphone nicht oder nur sehr schwer ausführen lassen.

Amazon hat mit Alexa ein System zur Verarbeitung in natürlicher Sprache entwickelt, das zu den am einfachsten zu interagierenden Systemen gehört. Wenn Sie eine Frage an Amazon Echo bzw. Alexa stellen oder einen Befehl abgeben, müssen Sie normalerweise nicht zweimal fragen. Ein Teil von Alexas Erfolg hängt von den verschiedenen sehr empfindlichen Mikrofonen ab, die in allen Echo-Lautsprechern integriert sind Alexa hört immer zu und reagiert schnell.

Wie bereits erwähnt, streamen Echo-Geräte Ihre Stimme nur dann in die Cloud, wenn Sie etwas tun (Ihre Anfragen werden auch in der Alexa Amazon App angezeigt und Sie können sie löschen, wenn Sie keinen Eintrag hinterlassen möchten). Das Standard-Codewort um Alexa zu wecken ist “Alexa”, aber Sie können dies in “Echo”, “Amazon” oder “Computer” ändern.

Amazon Alexa Steuerung

Sobald Sie einen Befehl sprechen, nimmt das Mikrofon das gesprochene Wort oder Wörter auf und sendet diese zur schnelle Analyse an die Cloud von Amazon. Wenn Sie jetzt z.B. nach dem Wetter in irgendeiner Stadt Fragen, kommt die Antwort aus dem Lautsprecher und gibt Ihnen falls möglich die gewünschten Informationen. Falls Sie nach Musik Fragen, wird der Musik-Katalog von Amazon durchsucht. Allerdings müssen sie in dem Fall ein Amazon Prime Musik Konto besitzen und können nach Musikgenres oder nach Künstlern suchen.

Allerdings geht das ganze auch mit kostenlosen Anbietern. Sie können auch Amazon Echo Spotify, wenn Sie ein Premium Konto des Anbieters besitzen. Weitere Features sind wie bereits vorher erwähnt die Integration von Philips Hue oder anderen Systemen in mit Echo. So lassen sie die Lampen nicht nur ein- und ausschalten, sondern auch dimmen, oder die Farben wechseln. Sie können natürlich auch die Lampen steuern bzw. Routinen einbauen. Auch Thermostate lassen sich mit Amazon Alexa regeln. Es sind diese Amazon Echo Smart Home Fähigkeiten die die Menschen begeistern. So richtet sich Amazon Alexa und Amazon Echo an alle denen die Bedienung des Systems mit einem Smartphone zu aufwendig ist.

Amazon Echo Plus

Es gibt für Echo eine ständig wachsende Liste von Produkten, mit denen es sich direkt integrieren kann, und diese Liste enthält einige beliebtesten Smart-Home-Produkte auf dem Markt. So wie Amazon Echo Plus mit integriertem Zigbee fügt dieser Liste etwa hundert weitere Zigbee-kompatible Produkte hinzu. Die Liste der Produkte, mit denen Alexa nativ arbeiten kann, wird auch durch etwas ergänzt, das Amazon Skills und Integrationsanwendungen von Drittanbietern wie IFTTT und andere. Wie etwa die Nest-Thermostate.

Amazon Alexa Routinen

WAmazon Echo Plusaren Sie am Anfang von Amazon Echo oder Amazon Alexa nur auf einzelnen sprachliche Befehle beschränkt So haben sich die Möglichkeiten zur Bedienung deutlich erweitert. So ist es nun möglich ganze Gruppierungen oder Routinen ausführen zu lassen. So ist es z.B. einfach Lampen einen bestimmten Raum im Haus zuzufügen. Alternativ ist es natürlich auch möglich einzelnen Räumen bestimmte Bereiche zuzufügen.

So können Sie z.B. die Lampen im Badezimmer mit einem Befehl einschalten lassen und in einem anderen Raum etwa die Nachrichten hören. Routinen dienen dazu bestimmt Abläufe, die immer weiderholt werden können, zu automatisieren. So können Sie es einrichten, dass bei Sonnenaufgang oder auch später die Lampen automatisch ausgehen. Leider ist es bislang nicht möglich mit Amazon Alexa durch eine Routine Musiktitel oder Playlisten zu ermöglichen.

Für Amazon natürlich sehr wichtig ist ein weiteres intelligentes Feature von Echo und Alexa. Die Rede geht natürlich vom sprachgesteuerte Einkaufen. Voice-Shopping ist nur für Prime-Mitglieder verfügbar, und nur Prime-fähige Produkte können auf diese Weise erworben werden. Darüber hinaus gibt es einige Einschränkungen. Zum Beispiel können Sie Kleidung, Schuhe, Uhren oder Schmuck nicht per Stimme bestellen.

Um etwas zu kaufen, bittest du Alexa, deinen Artikel zu bestellen. Es wird danach suchen und Ihnen den Preis mitteilen und Sie bitten, es mit einem vierstelligen Sicherheitscode zu bestätigen (den Sie in der App bereits konfiguriert haben), der verhindert, dass Kinder und Fremde nicht autorisierte Einkäufe tätigen. Der Kauf wird Ihrer Standardzahlungsmethode belastet. Oft bietet Amazon spezielle Angebote exklusiv für Sprachkäufer an. Sie können darüber lernen, indem Sie fragen “Alexa, was sind die heutigen Angebote?”

Was Amazon Alexa nicht kann

Amazon Alexa kann schon sehr viel und manchmal nur unter optimalen Bedingungen. Aber leider kann es vorkommen, dass die Bedingungen nicht wirklich optimal sind und dann stößt Alexa an seine Grenzen. So ist es nicht möglich Alexa zu befehlen Karotten und Kartoffeln auf die Einkaufsliste zu setzten, sondern müssen jeweils für jeden einzelnen Punkt den Befehl etwas auf die Liste zu setzen wiederholen. Das kann beim erstellen längerer Einkaufslisten ärgerlich und aufwendig sein. Sie können dann dank der Amazon Echo App in ihrem Smartphone auf die Liste zugreifen, allerdings die Liste drucken wird dann schon erheblich komplizierter.

Ein weiteres Problem ist, wenn sie mehrere Amazon Echo verwenden. Dann kann es wegen der sehr reduzierten Weckwörter zu Komplikationen kommen. Wie bereits erwähnt sind die Codewärter mit „Alexa“, „Amazon“; „Echo“ und „Computer“ sehr beschränkt. So kann es natürlich vorkommen, dass Sie sich im Keller befinden und einen Befehl an den Amazon Echo im Keller richten, das Gerät in der Küche ebenfalls reagieren kann.

Dies ist umso verwirrender, weil, man nicht immer weis für welches Gerät welches Weck-Wort konfiguriert wurde. Gelöst wurde dieses Problem von Amazon mit der neuen „Echo Spatial Perception-Technologie“. Dadurch wird gewährt, dass der Befehl nur vom nächst befindlichen ausgeführt wird und dies unabhängig davon wie viele Echo-Lausprecher sich in dem Raum befinden.

Amazon Echo Datenschutz

Wie jede Website oder jeder Browser sammelt Alexa Informationen darüber, wie Benutzer damit umgehen. Amazon vergleicht das mit der Art und Weise, wie Websites Cookies verwenden, um Informationen über die Nutzer zu erhalten. Alexa, welche Musik Sie hören, was Sie auf Ihre Einkaufsliste setzen und welche Smart-Home-Produkte Sie an Ihr System angeschlossen haben, alles basierend auf dem, was Sie ihm aufgetragen haben.

Tatsache ist, dass Ihr Amazon Echo oder Amazon Dot dem Kunden gehören und die Geräte sich nur einschalten, wenn Sie das Weck-Wort verwenden. Sobald es das hört, wird alles in den nächsten Sekunden als ein Befehl oder eine Anfrage wahrgenommen und an die Cloud-Computer von Amazon gesendet, wo die richtige Antwort oder Aktion ausgelöst wird. Man weiß, dass Echo aufpasst, weil das kreisförmige blaue Licht aufleuchtet, wenn es seinen Namen bzw. das Weck-Wort hört. Echo ist wie Ihr Hund: Es hört immer zu, aber es versteht nur “Keks”, “Spaziergang“ Es besteht also kein Unterschied zum „Siri“ von Apple, der führt die Befehle auch nur aus, wenn er dazu aufgefordert wurde. Sie haben aber immer die Kontrolle und im schlimmsten Fall schalten Sie einfach das Gerät aus oder das Mikrofon.

Unterschiede zwischen Amazon Echo und Echo Dot und Echo Plus

Alle Amazon Alexa-Geräte bieten im Wesentlichen die gleichen Alexa-Funktionen, aber sie unterscheiden sich Genügend, so dass Sie nicht einfach das eine für das andere ersetzen können.

So bietet etwa der Echo der zweiten Generation, wenn Sie Musik hören, ohne zusätzliche Lautsprecher anzuschließen, den kompletten Funktionsumfang allerdings ohne das Display von Amazon Show und Amazon Spot. Als Lautsprecher eignet er sich gut für die Küche, das Büro oder auch das Schlafzimmer und andere Räume.

Er ist klein und verfügt über eine gute Audio-Performance. Der Lautsprecher ist für eine 360-Grad-Abstrahlung ausgelegt. Wenn Sie ihn also in der Mitte des Raums platzieren, können Sie den ganzen Raum mit Musik füllen. Weitere Features sind, dass sie den Echo auch über Bluetooth mit Ihrem Smartphone koppeln können, um gespeicherte Musik abzuspielen oder einen Musikdienst nutzen können, den Alexa nicht unterstützt. Sie können Echo aber mit anderen Lautsprechern koppeln, so wie Sie es mit dem Echo Dot können

Amazon Echo Dot – Die günstige Alternative

Für einen deutlich günstigeren Preis als den-Echo und mit der Möglichkeit, eine drahtlose Verbindung zu Ihrem Lautsprecher oder Soundsystem herzustellen, eignet sich der Amazon Echo Dot . Der ursprüngliche Dot war fast so schnell ausverkauft, wie er auf den Markt kam, aber der neue Dot 2 wurde im Oktober 2016 ausgeliefert. Der Dot 2 ist nur etwa 4 Zentimeter hoch und enthält Lautstärkeregler anstelle des drehbaren Knopfes des Echos. Sie erhalten den neuen Dot in glänzend schwarzen oder weißen Farben, anstatt das flache Schwarz des Echos und des ersten Dots.

Amazon Echo Dot (2. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Schwarz
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre Smart...
  • Kann über Bluetooth oder ein 3,5 mm-Stereokabel mit Lautsprechern oder Kopfhörern verbunden werden, um Musik...
  • Tätigen Sie Anrufe und senden Sie Nachrichten an alle mit einem Echo-Gerät oder der Alexa App. Oder...

In diesem Bundle bietet Ihnen der Dot alle Steuerungs- und Suchfunktionen von Alexa, und er enthält einen Lautsprecher, der gut für das Hören der Stimme und der Alarme des Dot oder für das Hören von Radio ist, aber es ist nicht gut genug, um Musik zu genießen. Für Musik verbinden Sie den Dot mit einem beliebigen Bluetooth-Lautsprecher oder verwenden Sie eine 3,5-mm-Stereo-Buchse für eine kabelgebundene Audioverbindung. Sie können dies an einen Aktivlautsprecher oder einen Audioempfänger anschließen.

Amazon Echo Plus – Ideal für die Smart-Home-Steuerung

Amazon Echo DotWenn Smart-Home-Steuerung die Liste der Gründe für das Echo dominiert, ist das Plus die beste Wahl. Es ist größer als die aktuelle Generation Echo und sieht identisch mit dem Original (außer es ist auch in Silber erhältlich).

Der Hauptunterschied zum Standard-Echo ist die Einbeziehung von Zigbee, einem beliebten drahtlosen System zur Steuerung von Smart-Home-Geräten, das in vielen Smart-Home-Hubs zu finden ist. Wenn Sie Zigbee zu einem  Amazon Echo zusammenbauen, können Sie Zigbee-Zubehör, einschließlich einiger Glühbirnen, Steckdosen und Türschlösser, anschließen.